Ochsenhofer gegen Klobg heim

Wenn Herzöge auf Panthers treffen

Am kommenden Montag gehen unsere Panthers auf Reisen. Ziel ist das niederösterreichische Klosterneuburg, wo unsere orangen Burschen im Sky-Live-Spiel der  13. Runde auf die Dukes treffen, wie immer um 19:00. Die Klosterstädter gehen zwar als Favorit in diese Begegnung, doch nach den beiden Derbysiegen gegen die Kapfenberg Bulls und UBSC Graz können unsere Burschen doch auch mit breiter Brust an der Donau auftreten.
Die Dukes aus Klosterneuburg sind immer ein sehr harter, ein sehr unberechenbarer Gegner.  Sie sind eben wie unsere Panthers eine Truppe, die mehr vom Kampfgeist lebt, wo die Mannschaft der Star ist. Das soll nicht abwertend wirken,  dies gilt ja für unsere Mannschaft auch.  Jedenfalls traten die Niederösterreicher auf diese Art und Weise schon auf, als Werner Sallomon Trainer war, es war auch unter Robert Langer so und auch jetzt ist es so, unter Ante Perica. Ja, es stimmt, Ante Perica, der in der Vergangenheit sowohl in Oberwart und Kapfenberg nicht ganz unerfolgreich war. Er ist ja bekannt dafür, sehr gerne mit jungen Spielern zu arbeiten und diese von Saison zu Saison besser zu machen.  Diese Philosophie, also mit jungen Spielern zu arbeiten, nicht nur eine Saison, sondern mehrere, und diese besser zu machen, was sie auch im Jahre 2012 zum Meister machte und die sie bis heute verfolgen. Aus diesem Gesichtspunkt ist dann völlig klar, daß  Ante Perica der Nachfolger von Zoran Kostic, der nun bei den Traiskirchen Lions werkt, wird. Unterstützt wird der Kroate dabei von Ex-Panther  Damir Zeleznik. Er ist ja schon eine halbe Ewigkeit bei den Herzögen engagiert. Er kam zwar nicht mehr als ganz junger Spieler 2010 ins Happyland, spielte aber noch bist 2014, ehe er Assistant Coach wurde, was er heute noch ist. Neben jungen Spielern wie Valentin Bauer, Christoph Leydolf, Clemens Leydolf und Lennart Burgemeister sind auch große Kaliber wie Christoph Greimeister, Fabricio Vay oder auch Predrag Miletic im Kader vertreten. Die Donaustädter haben zwar auf Platz 4 liegend 3 Siege mehr als unsere Panthers auf ihrem Konto, aber während sie die letzten 4 Spiele allesamt verloren haben, konnten wir währenddessen unsere beiden letzten Spiele gewinnen. Das wird also ein äußerst spannender Wochenstart, hoffentlich mit dem besseren Ende für uns.
Liebe Panthers-Fans, unterstützt unsere Akteure auch bei diesem Spiel, sei es im Geiste, vor den TV-Geräten oder den Computern. Denn nur gemeinsam sind wir stark genug, um die Dukes besiegen zu können.
Zum Abschluß gibt es auch heute wieder einige Facts zum Gegner:
Klaus Vollstuber