Ochsenhofer in wels 2

Panthers zu Ostern doppelt im Einsatz

Kaum ist das eine Heimspiel in der Osterwoche, wenn auch leider nicht erfolgreich, geschlagen, steht schon das nächste an, und ein Auswärtsspiel gibt es gleich noch dazu. Am Karfreitag empfangen unsere Burschen nämlich zu Hause um 19:30 in der Stadthalle unseren Hauptkonkurrenten um den Play-Off-Platz, also den WBC Wels. Am Ostermontag dann reisen wir an die Donau, wo wir um 17:00 im Hallmann-Dome auf den BC Vienna treffen.
Am vergangenen Montag gastierte noch sein Sohn Marck mit den Bulls aus Kapfenberg bei uns in der Stadthalle, am Karfreitag kommt er selbst zu uns. Gemeint ist eine wahre Legende im heimischen Basketball, jahrlelang spielte er in Kapfenberg, mit seinen Teams hat er eine Vielzahl an Titeln gehamstert, unsere Stadthalle kennt er wie seine Westentasche. Nun ist er Head Coach des WBC aus Wels, mit dem er jetzt gegen unsere Panthers antritt, der geehrte Mike Coffin. Die Messestädter, bei denen ua die drei Expanther Kevin Payton, Lorenzo O’Neal und Dejan Cigoja sowie nach wie vor Davor Lamesic und Thomas Csebits engagiert sind, haben eine ziemlich gute Saison hinter sich. Angefangen mit dem Supercupsieg konnten sie auch in der Meisterschaft gleich für Furore sorgen und sich damit einen Stammplatz unter den ersten Vier sichern. Auch gegen unsere Panthers lief es für die Truppe von Mike Coffin und Dana Besczcynski besonders gut, alle drei bisherigen Saisonduelle konnten gewonnen werden. Doch in letzer Zeit kam ein wenig Sand in das Getriebe der Trabrennbahnstädter, 4 der letzten 5 Spiele gingen verloren, auch im Final Four in Oberwart war schon am Halbfinaltag ausgerechnet gegen die Kapfenberg Bulls Endstation. Die Folge war der Absturz auf Platz 6, 2 Siege vor uns. Ein nicht ganz kleiner Vorteil für den WBC ist, daß er noch 4 Spiele zu bestreiten hat, wir aber nur mehr 3, da wir noch eine spielfreie Runde vor uns haben.  Da es auch unser letztes Heimspiel im Grunddurchgang ist, ist diese Partie doppelt und dreifach wichtig, Unterstützung von unseren Fans enorm wichtig, hoffentlich läßt sich das einrichten.
Am Ostermontag erwartet unsere Mannen eine Fahrt nach Wien. Im Hallmann Dome gastieren wir um 17:00 beim BC Vienna, der seinen Platz im Play Off schon in der Tasche hat. Dies ist ziemlich bemerkenswert, da die Saison für die Hauptstädter mit einem großen Schock begonnen hat. Leitwolf Stjepan Stazic, ohne den eigentlich gar nichts läuft, wurde wegen eines Disputs im letzten Halbfinalspiel letzte Saison gegen Oberwart für 10 Spiele gesperrt. Trotz eins ziemlich guten restlichen Kaders, dem ua Expanther Shawn Ray, Anthony Clemmons, der ehemalige Güssinger Ritter Sebastian Koch und Predrag Miletic angehören, kam man trotzdem nicht in die Gänge und saß lange Zeit, auch dann, als Stjepan Stazic schon wieder an Bord war, im hinteren Tabellendrittel fest. Doch nach und nach fand Johny Griffin, der ja auch einmal bei uns in Fürstenfeld aktiv war, das richtige Rezept für die Aufholjagd. Dies gipfelte darin, daß man die letzten 5 Spiele allesamt für sich entscheiden konnte und somit das Play-Off-Ticket sicher hat. Unsere Panthers werden ganz sicher alles daran setzen, dieses Spiel für sich zu verbuchen, auch ohne Marko Car und obwohl wir gegen den BCV noch sieglos sind.
Liebe Panthersfans, unterstützt uns auch bei den nächsten beiden Spielen! Wir werden das ganz sicher brauchen, denn nur gemeinsam sind wir stark!
Zum Abschluß gibt es auch heute wieder Infos zu den kommenden beiden Gegnern:
Frohe Ostern!
Klaus Vollstuber