gaspar-und-ernst-in-ow-test

Panthers unterliegen dem Meister

Beim Test des BSC Raiffeisen Fürstefeld in Oberwart, gegen die Hausherren erwischten die Panthers den besseren Start und gewinnen das 1. Viertel mit 23:18, obwohl bei Oberwart 5 US-Amerikaner auf der Spielerliste stehen. Auch zu Beginn des zweiten Viertels hielten sich die Panthers recht gut, je länger aber das Spiel dauerte, umso mehr setzte sich die Athletik der US-Boys durch. Aber die Panthers hielte dagegen, speziell von aussen machte man eine gute Figur. Speziell die jungen wilden, die Ex-Güssinger Luka Gaspar und Jakob Ernst ließen ihr Talent einige Male aufblitzen. Mit 36:42 aus der Sicht der Panthers ging man in die Pause. In der zweiten Hälfte war dann die Überlegenheit der Heimischen sehr groß, Coach Pit Stahl spielte zeitweise mit 5 Österreicher. So setzten sich in den restlichen Vierteln der Meister mit 90:66 durch. Obwohl die Panthers ihr besten Spiel in der Vorbereitung auf das Parkett zauberte, fehlte es speziell in einigen Aktionen an Routine. Das gilt auch für den 21 jährigen US Boy CJ Turman, der 6 Punkte und 6 Rebounds sowie 2 Blocks auf der Statistik stehen hatte. Aber mit den Österreichern Ernst, Gaspar, Ochsenhofer, Radakovics und Astl konnte man zufrieden sein.

Bezeichnender Weise scorten die Österreicher bei den Panthers insgesamt 42 Punkte, die Österreicher von Oberwart nur 21 Punkte, das sagt wohl alles.

Scorer:Car 18, Ochsenhofer 12, Ernst 11, Gaspar 10, Radakovics 6, Turman 6, Neudecker 3 vs. Kuakumensah 18, Cumberbach 17, McNealy 14, Traylor 14, Jackson 6

Foto: Wolfgang Steflitsch, Oberwart

Ein weiterer Test für die Panthers gibt es am kommenden Mittwoch, 28.9. um 18:20 zu sehen, dann kommt der BC Vienna in die Stadthalle Fürstenfeld.