Gordon in OW - Kopie

Panthers reisen von der Feistritz an den Traunsee

Nach den turbulenten letzten Wochen tut ein Spiel in der Fremde vielleicht ganz gut. Da ist es ja gar nicht mal so schlecht, daß es für unsere Mannschaft am Sonntag an den Traunsee geht. In der dortigen Volksbank-Arena treffen wir am letzten Tag dieser Woche um 17:00 auf die Gmunden Swans. Dieses Duell ist eigentlich immer packend, vielleicht ja auch diesmal.
Anders als unsere Panthers sind die Schwäne aus Gmunden ziemlich gut in die neue Saison gestartet. Das Team aus Oberösterreich hält nach 7 Begegnungen, das es bis jetzt absolviert hat, bei 6 Siegen und nur 1 Niederlage, die gleich in der ersten Runde gegen die Dukes aus Klosterneuburg eingesteckt werden mußte. Ob der BC Vienna, die Kapfenberg Bulls oder auch UBSC Graz, sie alle zerschellten am Defenseblock und hatten keine Chance gegen die Traunseeoffense. Das ist ja kein Wunder, denn die Schwäne sind ein Team, das über die letzten Jahre größtenteils zusammengeblieben und damit auch zusammengewachsen ist. Anfangs mußte man viele Rückschläge, sprich Niederlagen, einstecken, aber in der Traunseestadt ist man ruhig geblieben und hat Head Coach Bernd Wimmer und seinen Assistant Coach Markus Pinezich, den man ja auch bei unseren Panthers ganz gut kennt, die Zeit gegeben, die sie brauchten um mit ihrem Team Erfolg zu haben. Das Titelkonto konnte zwar noch nicht wieder aufgestockt werden, aber man konnte den Abstieg immer abwenden oder sogar gleich in die Play Offs gelangen. Der Kader der Traunseestädter wimmelt ja nur so vor bekannten Spielern wie die beiden Ex-Panther Adrian Mitchell und Toni Blazan, Urgestein Enis Murati, Altmeister Tilo Klette, Alex Wesby, Povilas Gaidys und Daniel Friedrich. Unsere Mannen müssen an diesem Sonntagabend also sehr hart kämpfen, zusammenstehen und nie nachlassen. Nur wenn wir das machen, und zwar hochkonzentriert, haben wir gegen die Swans eine Chance, um mit einem Sieg ham noch Fürstenfeld fahren zu können.
Liebe geschätzte Panthers-Fans, haltet uns bitte am Sonntagnachmittag die Daumen, unterstützt uns in Gedanken oder beim Liveticker! Denn nur gemeinsam sind wir stark, und nur so können wir diese hohe Hürde packen!
Zum Abschluß gibt es auch heute wieder einige Fakten über unseren Gegner:
Klaus Vollstuber