Basketball ABL 2016/17 Grunddurchgang 3.Runde  Fürstenfeld Panthers vs Gmunden Swans
Im Bild: Simeon Iliev (16), Austin Steed (5)
 
Copyright Pictorial / A.Novak

office@pictorial.at
www.pictorial.at

 
Austria
Fax: +43 2242 31129
Mobil: +43 664 300 5731

Panthers reisen nach Kapfenberg und Wels

Nach dem heroischen Heimsieg gegen die Gmundner Schwäne geht es für unsere Panthers nächste Woche weiter, und das gleich doppelt. Am Montag gastieren wir zum nächsten Sky-Live-Spiel bei den Kapfenberg Bulls und am Mittwoch geht es nach Wels, wo wir mit Dejan Cigoja ja auf einen alten Bekannten treffen.
Kaum ist das eine Sky-Live-Spiel erfolgreiche Geschichte, wartet schon das nächste auf unsere Mannschaft. Am Montag um 19:00 gastieren wir in der Obersteiermark, und zwar bei den Kapfenberg Bulls. In Walfersam ist zwar noch immer Michael Schrittwieser am Zepter, an seiner Seite ist aber nicht mehr Johnny Griffin. Neuer Assistant Coach bei den Bulls ist – eine Dame. Sie heißt Tatiana Gallova, die von Damen-Serienmeister Post SV Wien an die Mürz gewechselt ist. Am Spielersektor haben die Bulls eine gravierende Veränderun vorgenommen, und zwar entstammen 12 Spieler aus der Akademie. Das ist schon bemerkenswert, das sind alles hungrige Spieler wie Ian Moschik, Daniel Köppel, Trainersohn Tobias Schrittwieser und Niklas Huber. Natürlich gibt es da auch noch die arrivierten Spieler wie Armin Woschank, Milan Stegnjaic, Carl Baptiste und Filip Krämer. Hinzukommt mit Heimkehrer Marck Coffin ein waschechter Kapfenberger retour, und neu im Team ist auch Bogic Vujosevic einer, der schon in Oberwart und Wien gezeigt hat, was er kann. Joey Shaw und Shawn Ray sind nicht mehr an Bord der Mürztaler, sie haben den Verein gewechselt bzw. ihre Karriere beendet. In der Meisterschaft hat es aber noch nicht so geklappt, dem Auftaktheimsieg gegen die Traiskirchen Lions folgten zwei Niederlagen in Gmunden und in Wels. Aber eines ist auch klar, wenn es gegen die Fürstenfeld Panthers geht, ist jede Kapfenberger Truppe doppelt und dreifach motiviert. Da müssen unsere Mannen schon auf der Hut sein.
Zwei Tage nach unserem Gastspiel in Kapfenberg sind wir schon wieder auf Reisen. Am Nationalfeiertag fahren wir nach Wels, wo wir in der Raiffeisen Arena auf den WBC treffen. Bei den Oberösterreichern, die auch in dieser Saison von Head Coach Mike Coffin und Assistant Coach Dana Beszczynski, geführt werden, ragt ein Spieler heraus, und das, weil er in der letzten Saison noch bei uns war. Bei diesem Spieler handelt es sich um Dejan Cigoja, der uns viel Freude bereitet hat. Nun zeigt er sein Können eben in der Messestadt, und das tut er ua. mit Davor Lamesic, Ales Chan, Ervin Zulic, Thomas Csebits und weiteren zwei Expanthern, und zwar Kevin Payton und Lorenzo O’Neal. Diese Spieler sind schon lange Jahren in Wels bzw. in Österreich aktiv, das sind alles Akteure, die einem das Leben schwer machen können. Das haben auch schon der Doublegewinner Oberwart Gunners und die Kapfenberg Bulls einsehen müssen, einzig gegen die Lokalrivalen Gmunden Swans zog man den Kürzeren. Für unsere Panthers wird es auf jeden Fall ein hartes Stück Arbeit, am nächsten Mittwoch ab 18:00.
Liebe Panthersfans, unterstützt bitte auch bei diesen beiden Spielen unsere Mannschaft, sei es in der Halle, vor dem TV-Gerät oder vor den Computern, wenn ihr beim livetickern mitfiebert! Die Spieler werden es euch danken!
Klaus Vollstuber