Car gegen Graz heim

Oranger Saisonauftakt zu Hause gegen die Traiskirchner Lions

Am kommenden Mittwoch, 04. Oktober 2017, mit Beginn um 19:30 ist es endlich so weit. Die neue ABL-Saison beginnt und unsere Panthers sind mittendrin und empfangen an diesem Abend in unserer Stadthalle die Löwen aus Traiskirchen. Ein Raubkatzenduell gleich in der 1. Runde, das ist gleich doppelt interessant und sollte man sich auch nicht entgehen lassen.
Der Sommer war für die gesamte Panthers-Familie ziemlich lange, konnten sich unsere Burschen ja leider nicht für die Play Offs qualifizieren. Diese große Pause wurde von unseren Verantwortlichen aber optimal genutzt, es gab einige Veränderungen im und um das Team. Größtenteils werden wir am Mittwoch dieselben Akteure sehen wie in der letzten Saison. Der uns schon liebgewonnene Burgenländerstamm, also Jakob Ernst, Luka Gaspar, Stefan Neudecker, Paul Radakovics und Hannes Ochsenhofer wird weiterhin unser Dreß tragen, nur Kapitän Christoph Astl und Urgestein David Jandl haben uns leider verlassen, alles Gute den Beiden an dieser Stelle und Danke für alles, was sie für uns geleistet haben und das war nicht wenig und unwichtig. Abschied aus Fürstenfeld haben unglücklicherweise auch Simeon Iliev und Marino Sarlija genommen, an ihrer Stelle treten ab sofort die beiden US-Boys Wesley Gordon und Chris Reyes, der im College an der Seite vom rotweißroten NBA-Hero der Toronto Raptors, also natürlich Jakob Pöltl, gespielt hat. In der Vorbereitung hat man schon gesehen, was in den beiden steckt, und man kann davon ausgehen, daß wir sehr viel Freude mit ihnen haben werden. Dies gilt auch für die weiteren Neuerwerbungen Drew Koka, den weißen Riesen aus Oberösterreich, und die Oberwarter Reinelt-Brüder Roland und Klaus. Allesamt sind sie noch blutjung, werden sich aber sicherlich für unser Team mit aller Kraft in die Spiele werfen und viel frischen Wind bringen. Nicht vergessen darf man Admir Zukic und vor allem Marko Car, unser Mastermind auf dem Parkett und neuer Kapitän. Seine schwere Knieverletzung hat er größtenteils überwunden, somit wird er unsere Mannen souverän durch die lange Saison führen, so weit wie möglich. Die größte Veränderung hat es aber abseits des Parketts gegeben, und zwar haben wir einen neuen Head Coach und sogar nach langer Zeit wieder einen Assistant Coach. Nachdem die Zusammenarbeit mit Pit Stahl unglücklicherweise ein Ende gefunden hat, ist man auf die Suche nach einem Nachfolger gegangen. Diese war natürlich von Erfolg gekrönt und der Neue ist uns sehr gut bekannt, hat er doch lange Jahre in Oberwart gewerkt, und zwar als Assistant Coach. Die Rede ist natürlich von Goran Patekar, der in der Zwischenzeit schon mit voller Tatenkraft ans Werk gegangen ist. An seiner Seite ist ein wahrer Kapazunder als Assistant Coach am Tun, und zwar Adnan Bajramovic. Dieser war ja zuletzt in Kapfenberg engagiert und war ein wesentlicher Bestandteil des Erfolgs, der im Double gemündet ist. Unsere Panthers werden auch in neuem Gewand übers Parkett rauschen, hat man sich doch mit der neuen steirischen Firma San Sirro einen neuen Ausrüster angeln können. Auch bei unserem Gegner, den Lions aus Traiskirchen, hat sich über die Sommerpause einiges getan. Nach dem Abgang des alten Trainerduos, bestehend aus Luigi Cresta und Stefan Grassegger, ist ein neues Duo an der Seitenlinie anzutreffen. Nachfolger des Italieners Cresta ist der Rückkehrer Zoran Kostic, der zuletzt bei den Dukes in Klosterneuburg tätig war, neuer Assistant Coach ist eine wahre Legende, nämlich Ramiz Suljanovic, der auch auf dem Parkett aktiv sein wird. An seiner Seite sind noch immer ua. Benedikt Danek und Benedikt Güttl, wieder im Lions-Gehege ist der ehemalige Panther Kevin Payton, nicht mehr ein Löwe ist hingegen Fabricio Vay, den es nach Klosterneuburg gezogen hat. Weitere Infos über die Niederösterreicher könnt ihr auf deren Homepage checken, der Link dazu kommt unten.
Liebe Panthers-Fans, kommt bitte am Mittwoch so zahlreich wie möglich in unsere Stadthalle und unterstützt unsere Mannen so lautstark wir nur irgend möglich! Laßt uns en Saisonauftakt zelebrieren!
Klaus Vollstuber