sarlija-in-traiskirchen

Marino Sarlija wechselt nach Ungarn zu Pecs

Nach der erfolgreichen Saison von Marino Sarlija bei den Panthers in Fürstenfeld war klar, dass es schwer sein wird, den Center ein weiteres Jahr an uns zu binden, so Präsident Karl Sommer. Die Vereinsvertreter von PVSK Pecs unterbreiteten den Kroaten ein attraktives Angebot, welches er nur schwer ablehnen konnte. Er wird sicher auch in Ungarn ein wertvoller Spieler sein. Mit seinen 14.5 Punkten und 7,7 Rebounds war er jedenfalls einer der besten Innenspieler in der letzten Saison. Wir wünschen, den ruhigen und sympathischen Center alles Gute für die Zukunft und viel Erfolg bei seinem neuen Verein.

In der nächsten Woche werden wir einige Neuigkeiten über das neue Team 2017/2018 veröffentlichen.