Car gegen Kapfenberg heim

Hochmotivierte Panthers bitten den BC Vienna zum heißen Tanz am Donnerstagabend

Nach dem furiosen Sieg unserer orangen Helden in Klosterneuburg, den einen Donaustädtern, wollen wir  am Donnerstag gegen die anderen Donaustädter gleich nachlegen. Am Tag vor Freitag, den Dreizehnten, empfangen wir um 19:30 den BC Vienna. Wie auch gegen die Herzöge sind wir auch gegen die Clubberer trotz Heimvorteils nicht der große Favorit, aber wie auch gegen die Herzöge wollen wir gegen die Clubberer die Sensation schaffen. Mit vielen Fans im Rücken können wir dies durchaus schaffen.

Die Bundeshauptstädter, die vom Italiener Luigi Gresta gecoacht werden, haben zwar einen verhältnismäßig guten Kader, in der Meisterschaft liegen sie aber nur auf dem 5. Tabellenplatz. Sie haben zwar schon 15 Spiele für sich entscheiden können, aber 13 Niederlagen sind für Stjepan Stazic, Ex-Panther Jason Detrick, Jiri Hubalek & Co. doch sehr außergewöhnlich. Vielleicht ist das dadurch zu erklären, daß die Favoritener in dieser Saison im Helios Alpe Adria Cup mitgewirkt haben und dort sehr erfolgreich waren. Neben Meisterschaft und Cup mußte bzw. durfte man somit auf einer dritten Hochzeit, die noch dazu mit beinahe wöchentlichen Auftritten ziemlich zeitintensiv war, tanzen. Speziell bei den sehr routinierten Spielern ist da einiges an Spritzigkeit verlorengegangen, die bei meisterschaftlichen Engagements gefehlt hat. Dieser Umstand ist dann eben von der heimischen Konkurrenz ausgenutzt worden, was sich in der Tabelle durchaus widerspiegelt. Unsere Panthers wiederum konnten daraus kein Kapital schlagen, wir haben bis dato in dieser Saison immer den Kürzeren gezogen, sind gegen die Gresta-Fünf in dieser Spielzeit also noch immer sieglos. Die orangen Auftritte der letzten Zeit lassen aber durchaus die Hoffnung aufkommen, daß sich daran etwas ändert, wir am Donnerstag uns den Sieg erkrallen. Mit unseren Fans im Rücken kann uns dieses Unterfangen zweifelsohne glücken.

Liebe Panthers-Fans, bitte kommt am Donnerstag so zahlreich wir nur irgend möglich in unsere Stadthalle und unterstützt unsere Burschen so lautstark wie nur irgend möglich! Denn nur gemeinsam sind wir stark und genau das müssen wir auch sein, um den BC Vienna besiegen zu können.

Zum Abschluß folgen auch diesmal wieder einige Fakten über unseren Gegner:

https://tinyurl.com/ya3gda5a

Klaus Vollstuber