ochsenhofer-in-kapfbg

Turbulente Woche für unsere Panthers

Nach der bitteren Heimniederlage am vergangenen Samstag haben unsere Panthers diese Woche nur wenig Zeit zum Verschnaufen. Stehen doch gleich 2 Klassiker für unsere Mannen auf dem Spielplan. Am Mittwoch führt uns der Weg nach Gmunden, wo wir um 19:00 im Sky-Live-Spiel auf die Schwäne treffen, und am Sonntag empfangen wir mit Beginn um 17:00 die Bulls aus Kapfenberg zum heißen Derby-Tanz.
Die Schwäne aus Gmunden sind sicher das Überraschungsteam der heurigen Saison. Erreichten sie in der vergangenen Spielzeit nur mit Ach und Weh das Play Off, wo sie im Viertelfinale nach einem packenden Entscheidungsspiel die Segel streichen mußten, starteten sie heuer voll durch. Vor der vergangenen Runde führte sie dieser Höhenflug sogar bis zur Tabellenspitze, ehe sie von den Kapfenberg Bulls entzaubert wurden. 3 Niederlagen stehen 7 Siege gegenüber das ist dann schon respekteinflößend. Unsere Panthers haben aber trotzdem eine gute Erinnerung an die Traunseer, konnten sie doch das Heimspiel gegen Heimkehrer Enis Murati, Edelroutinier Tilo Klette, Rising Star Daniel Friedrich & Co. klar und deutlich mit 82:65 gewinnen und auch das erste Auswärtsspiel der vergangenen Saison in der Volksbank Arena konnte durch einen Dreier von Marko Car in allerletzter Sekunde gewonnen werden. Für Spannung sollte auch am Mittwochabend in Oberösterreich gesorgt werden, wenn wir bei der Truppe von Bernd Wimmer und Expanther Markus Pinezich gastieren.
Am Sonntag dann steht für unsere Panthers ein weiterer Klassiker auf dem Spielplan. Eigentlich ist es der Klassiker schlechthin, kommen doch niemand Geringere als die Bulls aus Kapfenberg zum heißen Derbytanz am Sonntagnachmittag. Die fast wie immer in den letzten gefühlten 100 Jahren von Michael Schrittwieser gecoachten Hochsteirer haben eine ziemlich durchwachsene Spielzeit hinter sich. Während sie im Europacup stets zu überzeugen wußten, kamen sie in der heimischen Meisterschaft lange nicht auf Touren. Unter anderem verloren sie da in eigener Halle in Walfersam das Derby gegen uns, und zwar recht deutlich mit 68:81. In den letzten Wochen aber konnten sie dann aber auch in der Heimat reüssieren, Spiel um Spiel gewinnen und dadurch auch in der Tabelle nach oben klettern, und zwar auf Platz 4 mit 5 Siegen bei ebensovielen Niederlagen. Mit der nötigen Unterstützung unseres zahlreichen und lautstarken Heimpublikums möge uns der Heimderbysieg am Sonntag ab 17:00 gegen Armin Woschank, Expanther Milan Stegnjaic, Marck Coffin & Co. gelingen!
Liebe Panthers-Fans, peitschen wir unsere Panthers diese Woche gleich zweimal zum Sieg! Denn nur gemeinsam sind wir ein Feuer, das zum Sieg brennt!
Klaus Vollstuber